Foto-Projekt: Reading the Mind in the Eyes

Foto-Projekt: Reading the Mind in the Eyes

Angst, Wut, Trauer, Freude und Co. - mach mit!

Foto-Projekt: Reading the Mind in the Eyes

Jeder kennt und fühlt sie: menschliche Grundemotionen wie Freude, Wut, Angst oder Trauer. In meinem neuen Projekt „Reading the Mind in the Eyes“ will ich diese Emotionen fotografisch umsetzen. Dazu brauche ich Deine Mithilfe. Melde Dich ganz einfach per Kontaktformular oder telefonisch bei mir, wenn Du dabei sein möchtest!

Ich freue mich sehr auf dieses Projekt. Es geht darum, menschliche Emotionen fotografisch festzuhalten, allerdings nicht explizit, sondern sehr subtil. In einem reduzierten Studioaufbau (dunkler Hintergrund, ein Licht) werde ich Dein Gesicht frontal fotografieren. Es geht dabei nicht draum, die Emotionen offen zu zeigen (also z.B. bei Freude zu lächeln). Vielmehr möchte ich erreichen, dass der Betrachter die Emotion nur erspüren kann, so dass sie also im Bild erst auf den zweiten Blick sichtbar wird bzw. nur erahnt werden kann. Das Shooting ist kostenlos und Du erhältst authentische und intensive Bilder von Dir.

Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. (Ansel Adams)

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, dann zögere nicht, Dich bei mir zu melden. Alle weiteren Details besprechen wir dann gerne per E-Mail oder am Telefon.

Update: mittlerweile sind einige Bilder aus dem Projekt hier im Portfolio online.

  • /

Comments ( 2 )

  • simone Beismann

    Hallo Lars..
    Dein Projekt klingt super spannend ind ich wäre gerne dabei..
    Lieben Gruß
    Simone

  • Moniia

    Lieber Lars,
    ich finde Dein Projekt sehr spannend und bin sehr interessiert, welche Bilder dabei entstehen werden. Gerne wäre ich mit dabei.
    In meinem Empathie-Training arbeite ich auch mit Emotionen. Es ist nicht immer einfach, die Menschen mit ihren versteckten Emotionen in Verbindung zu bringen. Nicht destotrotz sind sie da, auch wenn Gefühle wie Neid, Zorn, Wut, Scham, Trauer, Eifersucht und andere, oft im unbewussten Schlummern. In meinen Seminaren habe ich dazu schon spannende Erfahrungen mit den Menschen gemacht. Ich finde es immer wieder klasse, was für eine Energie freigesetzt wird, wenn Unterdrückung nicht mehr notwendig ist.
    Erst einmal herzliche Grüße
    Monika

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *